Sie sind hier

Nachrichten

Pflege-Ausbildung auf dem Vormarsch

Insgesamt begannen 41 Prozent mehr Jugendliche im Herbst 2014 eine Pflege-Ausbildung als noch zehn Jahre zuvor. Bei männlichen Auszubildenden betrug der Anstieg sogar 49 Prozent.

Linke fordert mehr Personal für Altenpflege

Linke fordert mehr Personal für Altenpflege - Gesundheit/Antrag

MGEPA: Umwandlung von 40 Prozent der Sachleistung jetzt möglich

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium MGEPA hat damit die Verordnung über niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote für Pflegebedürftige (HBPfVO) geändert.

GKV: Kassen erzielen im ersten Quartal 2016 Überschüsse

Ein positives Finanzergebnis haben in den ersten drei Monaten des Jahres sämtliche Kassenarten erzielt. Dabei wiesen die Ersatzkassen den höchsten Überschuss in Höhe von 206 Millionen Euro aus, gefolgt von den AOKen mit einem Überschuss von 72 Millionen Euro. Insgesamt standen nach den jetzt veröffentlichten vorläufigen Finanzergebnissen des ersten Quartals 2016 Einnahmen in Höhe von rund 55,82 Milliarden Euro Ausgaben von rund 55,41 Milliarden Euro gegenüber.

Sucht im Alter: Broschüre für Pflegekräfte erschienen

Die Broschüre „Suchtsensible Pflege – Motivierende Kurzintervention in der Altenpflege“ soll Pflegekräften helfen, Sucht und Suchtgefährdung zu erkennen, die Problematik sensibel und angemessen anzusprechen und die Nutzung von Hilfsangeboten zu fördern.

Befragung: Qualitätsentwicklung in der nordrhein-westfälischen Altenpflegeausbildung

Bereits seit Anfang Februar bereiten die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum sowie das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e. V. (dip) nach Aussage des dip die 18-monatige Untersuchung zur Qualitätsentwicklung in der Altenpflegeausbildung vor.

Altenpflegeumlage: Dateneingabe ab Mai möglich

Darauf wies der Landschaftsverband Rheinland vergangene Woche in einem Gespräch mit dem LfK hin. Die Eingabemasken auf dem Online-Portal PfAD.web stehen voraussichtlich ab Anfang Mai für die neue Dateneingabe zur Verfügung. Die Landschaftsverbände schreiben alle Teilnehmer am Umlageverfahren dann noch einmal gesondert an.

WTG: Anbieter müssen sich jetzt online registrieren

Das Ministerium MGEPA hat für die Registrierung ein Online-Erfassungssystem ähnlich wie das zur Altenpflegeumlage entwickelt. Ab sofort können sich Pflegedienste und andere Anbieter unter PfAD.wtg registrieren.

Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe (Pflegeberufereformgesetz - PflBRefG)

Reform und Zusammenführung der bisherigen drei Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen und generalistisch

AOK Pflege-Report 2016 legt Fokus auf pflegende Angehörige

In der umfangreichen Studie berichten die Autoren des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) über die Ergebnisse einer Befragung von 1.000 pflegenden Angehörigen. Darin sagte jeder vierte, der weder Pflegedienst noch Tagespflege oder Kurzzeit- und Verhinderungspflege in Anspruch nimmt, dass er genau diese Leistungen eigentlich benötige.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer