Sie sind hier

Nachrichten

Jetzt online: Leistungsansprüche berechnen mit dem LfK-Budgetrechner

Der LfK-Budgetrechner ist als kleines, selbsterklärendes Programm für Computer mit Windows-Betriebssystemen konzipiert. Er berücksichtigt alle Leistungsansprüche nach dem ersten Pflegestärkungsgesetz. Auf Grundlage der eingegebenen Daten liefert der LfK-Budgetrechner Pflegediensten und ihren Kunden eine Grundlage zum Erstellen einer individuellen und für beide Seiten bestmöglichen Versorgungsplanung. Mit ein paar Klicks zeigt er dem Anwender vielfältige Kombinationen von alten und neuen Leistungen nach dem SGB XI auf und offenbart nicht genutzte Versorgungsmöglichkeiten.

Neues Internetportal für Pflegeberufe in NRW

Ab 2015 soll das Internetportal alle wesentlichen Informationen zur Aus- und Weiterbildung in den Pflegeberufen zur Verfügung stellen. Gemeinsames Ziel der beteiligten Verbände und Akteure ist es, über die Plattform gebündelt Nachwuchs für die Pflegeberufe zu gewinnen und gleichzeitig den gesellschaftlichen Stellenwert der Pflegekräfte zu heben. Das Portal soll die Attraktivität sowie gesellschaftliche Relevanz des Berufsbilds „Pflege“ hervorheben.
Informationen und Stellenangebote

Altenpflegeumlage: Punktwertzuschlag steigt auf 0,00485 Euro

Der Punktwertzuschlag steigt damit im Vergleich zum laufenden Jahr um mehr als 30 Prozent an. 2014 hatte er noch 0,00369 Euro betragen – über 22 Prozent mehr als ursprünglich.

LfK-Regionalveranstaltungen: Zusatztermin bereits ausgebucht

Einen solchen Ansturm auf die Informationsveranstaltungen hatte der LfK zuvor in der 20-jährigen Verbandsgeschichte noch nie verzeichnet: Mehr als 550 Anmeldungen gingen bereits für die drei Termine in der kommenden Woche ein. Auch die kurzfristig eingerichtete Zusatzveranstaltung in Köln war wie die beiden regulären Termine am 25. und 26. November in Köln und Münster in kürzester Zeit komplett ausgebucht – der Anmeldeschluss 24. November ist somit überfällig.

LfK-Regionalveranstaltungen: Zusatztermin wegen großer Nachfrage

Ab sofort können sich interessierte Pflegedienste über das Anmeldeformular für die Zusatzveranstaltung anmelden. Die Pflegedienste, die aufgrund des großen Andrangs bereits auf der Warteliste gelandet sind, werden persönlich hierüber informiert. Sie genießen Vorrang für die Veranstaltung am 27. November. Alle anderen Teilnehmer melden sich bis zum 24. November für den Zusatztermin an.

Altenpflegeumlage: Belastung je Punkt steigt auf 0,00485 Euro

Grund für die Erhöhung ist die nochmals gestiegene Zahl der Auszubildenden in der Pflege und die ebenfalls gestiegene Höhe der durchschnittlichen Ausbildungsvergütung. Den mit der Umsetzung des Umlageverfahrens betrauten Landschaftsverbänden zufolge wuchs die Zahl der Altenpflegeschüler in Nordrhein-Westfalen zwischen Anfang 2013 und Anfang 2014 um fast 20 Prozent auf 15.246 an.

Bundestag reformiert die Pflegeversicherung

Bericht zur Debatte über eine Pflegereform am 17. Oktober 2014. 

Pflegereform und GEPA NRW: Neue Gesetze für 2015

Nun steht für den ersten Teil der umfassenden Pflegereform noch der Entscheid im Bundesrat aus. Zuletzt hatte der Gesetzentwurf im Gesundheitsausschuss des Bundestages einige kleine, aber möglicherweise entscheidende Änderungen erfahren.

Gesundheitsausschuss billigt Pflegereform

hib 519/2014, Gesundheitsausschuss billigt Pflegereform

Bessere Leistungen für Pflegebedürftige

Vorbericht zur Debatte über eine Pflegereform am 17. Oktober 2014. 

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer